Leistungen

BESTATTUNGSHAUS ZEITLOS RUNDUMSERVICE

ZEITLOS
Rundum-Bestattungsservice

Für Sie

Unsere Leistungen

Wir erleichtern Ihnen die Last wo wir nur können

Wir sind in allen Fragen rund um die Bestattung ein kompetenter Ansprechpartner und begleiten Sie mit Respekt und Würde durch Ihre schwere Trauerzeit. Neben der Erledigung der Behördengänge kommt der Abschiednahme vom Verstorbenen eine große Bedeutung zu. Wir regeln die notwendigen Formalitäten und geben Ihnen Raum und Zeit sich in Ruhe von Ihrem Angehörigen zu verabschieden.

Jeder Trauerfall ist individuell. Deshalb haben bei uns persönliche Beratung und strukturierte Planung der Bestattung oberste Priorität. Bei einem Trauerfall müssen in kurzer Zeit eine Vielzahl von Entscheidungen getroffen werden. Wir bieten Ihnen eine umfassende und unverbindliche Beratung und richten Trauerfeier und Dekoration ganz nach den Wünschen des Verstorbenen oder der Hinterbliebenen aus.

Behördengänge

Stirbt ein Mensch, müssen von den Hinterbliebenen kurzfristig Behördengänge erledigt werden. Als Beerdigungsinstitut übernehmen wir so weit als möglich Ihren Schriftverkehr, die Totenbriefe und kümmern uns um die Formalitäten für eine Überführung von ausländischen Mitbürgern oder im Ausland verstorbenen Staatsbürgern.

An erster Stelle steht der Totenschein. Dieser gibt Auskunft über die Todesart sowie Zeitpunkt und Ursache des Todes. Bei einem Tod in einem Krankenhaus wird der Totenschein unmittelbar dort ausgestellt. Für die Ausstellung eines Totenscheins ist ein Arzt erforderlich. Der Totenschein ist Voraussetzung, um die Sterbeurkunde zu erhalten. Für die Ausstellung der Sterbeurkunde ist das Standesamt am Ort des Versterbens zuständig. Die Sterbeurkunde ist für eine Vielzahl weiterer Behördengänge zwingend erforderlich. Sie muss dem Nachlassgericht, der Rentenversicherung und Krankenkasse vorgelegt werden. Auch Banken, Sparkassen und Versicherungen verlangen eine Sterbeurkunde.

Überführung

Als Überführung werden die Abholung des Toten vom Sterbeort sowie die Fahrt zum Krematorium oder zum Friedhof bezeichnet. Als Bestatter dürfen wir den Verstorbenen erst abholen, wenn ein Totenschein ausstellt worden ist. Bei einem Sterbefall im privaten Bereich muss daher erst einen Arzt gerufen werden. Angehörige dürfen den Toten nicht an einen anderen Ort verbringen. Das Bestattungsgesetz besagt, dass Verstorbene im Bestattungswagen ohne vermeidbare Umwege oder Unterbrechungen zu überführen sind.

 

Aufbahrung zur Abschiednahme

Die Abschiednahme von einem geliebten Menschen legt den Grundstein für eine erfolgreiche Trauerarbeit. Als Aufbahrung bezeichnet man das Aufstellen eines Verstorbenen auf einer Bahre vor der Beerdigung. Dabei werden zwei Formen unterschieden, die offene und die geschlossene Aufbahrung. Bei der geschlossenen Aufbahrung ist der Sarg geschlossen. Bei der offenen Variante kann der Leichnam im geöffneten Sarg von den Angehörigen betrachtet werden.

Oftmals hatten Menschen nicht die Möglichkeit sich vom Verstorbenen zu verabschieden. Bei einem Unfall oder einem aus anderen Gründen plötzlich eintretenden Tod ist eine bewusste Verabschiedung wichtig. Obwohl die Konfrontation mit dem toten Angehörigen zunächst schmerzlich ist, hilft dieser Moment, den Tod des Angehörigen zu realisieren.

Die Abschiednahme ist eine Möglichkeit sich an schöne Momente zu erinnern, sich zu bedanken oder auch zu verzeihen. Haben Angehörigen den Sterbenden auf einem qualvollen Weg begleitet, mussten sein Leid und seine Schmerzen miterleben, erhalten sie die Gewissheit, dass der Verstorbene seinen Frieden gefunden hat.

Bestattungsarten

Welche Bestattungsart gewählt wird, ist eine sehr individuelle und persönliche Entscheidung. Wir beraten Sie bei der Wahl der Bestattungsart und informieren über Erd-, Feuer-, See, Friedwald- oder Ruheforstbestattung. Zu unseren Aufgaben zählen die Einbettung, Einkleidung und Überführung des Verstorbenen. Zudem stehen wir Ihnen helfend bei der Auswahl des Sarges, der Urne und der Sterbewäsche bei. Wir haben ständig eine große Auswahl von Särgen und Urnen vorrätig.

Nachdem die Entscheidung der Bestattungsart gefallen ist, legen wir gemeinsam mit Ihnen den Ort und Termin der Trauerfeier und die Dekoration fest. Wir kümmern uns um die fachgerechte hygienische Versorgung des Verstorbenen. Je nach Bestattungsart und Konfession stellen wir für Sie den Kontakt zum Pfarrer oder Trauerredner her.

Eine würdevolle Trauerfeier organisieren

Damit möglichst viele Bekannte und Freunde vom Ableben des Verstorbenen in Kenntnis gesetzt werden, bestellen wir Traueranzeigen in den Tageszeitungen. Mit hauseigenem Trauerdruck liefern wir Trauerdrucksachen in individueller Gestaltung. Dazu zählen auch Gedenkzettel zur Erinnerung an die verstorbene Person, die bei der Beerdigung verteilt werden.

Wir übernehmen die komplette Organisation der Trauerfeierlichkeiten, regeln den Ablauf am Friedhof und buchen die Gaststätte für den Leichenschmaus. Außer der Gestaltung von Trauerfeier und Dekoration bieten wir einen speziellen Service für Trauergäste von Auswärts an. Wir organisieren die Anfahrt der Gäste zur Trauerfeier und kümmern uns um die Unterbringung auswärtiger Trauergäste. Zu unseren Leistungen zählen die Bestellungen der Kränze und Gestecke und wir sorgen für die passende musikalische Umrahmung.

 Jede Trauerfeier ist anders

Wir organisieren die Trauerfeier, Dekoration und die Beisetzung nach Ihren Vorgaben und erledigen gewissenhaft alle Formalitäten. Dabei ist es uns ein großes Anliegen Ihre Wünsche oder die Wünsche des Verstorbenen zu erfüllen. Wir bieten auch Bestattungsvorsorge-Verträge an. Mit einer Bestattungsvorsorge für die eigene Bestattung werden Angehörige entlastet.